(02/2011)
Vertriebliche Umsetzbarkeit bei der Erweiterung des SH-Tarifs

mobilité hat die Landesweite Verkehrsservicegesellschaft Schleswig-Holstein mbH (LVS) bei der Untersuchung zur vertrieblichen Umsetzbarkeit der Erweiterung des SH-Tarifs unterstützt. Hintergrund: mobilité hat mit der LVS bereits im Rahmen der Einführung des bundesweit ersten Ländertarifes (SH-Tarif) für den SPNV und ÖPNV erfolgreich zusammengearbeitet. Um mit diesem Tarif auch die zukünftigen Herausforderungen an einen Gemeinschaftstarif meistern zu können, diskutiert die LVS derzeit gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen eine innovative strukturelle Erweiterung des Tarifs unter dem Arbeitstitel «SH-Tarif 2.0».

 

Im Rahmen des Arbeitspaktes «Vertriebsvorbereitung» hat mobilité eine Datenschnittstelle für den neuen Tarif entworfen und das Volumen der Rohdaten abgeschätzt. Mit Hilfe dieser Informationen kann nun der technische Anpassungsaufwand für die Vertriebstechnik abgeschätzt werden. mobilité hat damit gemeinsam mit der LVS und den Verkehrsunternehmen eine wesentliche Grundlage für die Weiterentwicklung des SH-Tarifs gelegt.

 

Ansprechpartner für weitere Informationen: Johann von Aweyden

BDU Mitglied