Thinktank: BDU-Experten schätzen Marktvolumen
für neue Mobilitätsdienstleistungen auf acht Milliarden Euro

Der BDU hat eine Mobilitätsagenda veröffentlicht, in der in acht Punkten der derzeitige und künftige Handlungsbedarf für alle Anbieter von Mobilitätsprodukten und -dienstleistungen beschrieben wird. Für das aktuelle Thinktank-Projekt "Mobilität der Zukunft gestalten" haben sich erstmalig vier BDU-Mitgliedsfirmen mit ausgewiesenem Spezialwissen im Mobilitätsmarkt - Arthur D. Little, Detecon International, Dr. Fried & Partner sowie mobilité Unternehmensberatung - vernetzt. Fazit: Die Karten im deutschen Mobilitätsmarkt werden neu gemischt. Nach BDU-Berechnungen stehen die Ausgaben deutscher Haushalte für neue Mobilitätsdienstleistungen in Höhe von jährlich acht Milliarden Euro zur Verteilung an. Auch die bisherigen Platzhirsche, die meist regionalen ÖPNV-Anbieter, geraten dabei zunehmend unter Druck.

Die Mobilitätsagenda enthält Kernempfehlungen für die zentralen Handlungsfelder - z.B. neue Geschäftsmodelle, intelligente Vernetzung, Nutzerzielgruppen oder Standardisierung - und kann hier heruntergeladen werden  


Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen ist Jörg Sarnes.

Ansprechpartner

Jörg Sarnes · Geschäftsführender Gesellschafter, +49 221 921827-11, joerg.sarnes@mobilite.de. Jörg Sarnes gründete 1994 die mobilité GmbH und ist seitdem geschäftsführender Gesellschafter.

Jörg Sarnes

Geschäftsführender Gesellschafter

 

+49 221 921827-11

joerg.sarnesmobilite.de

BDU Mitglied