mobilité wird Mitglied im "Netzwerk intelligente Mobilität (NiMo) e. V."

von  Dr. Hendrik Koch


Das "Netzwerk intelligente Mobilität (NiMo)" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Weiterentwicklung und Verbreitung smarter Mobilität voranzubringen.

Seit 01. November 2015 gehört mobilité dem Netzwerk an, welches sich aus Beratungs-unternehmen, Mobilitätsanbietern (Carsharing, Bikeshäring, ÖV, Fuhrparkmanagement und Ladeinfrastruktur), IT-Dienstleistern für Mobilitätslösungen und Verbänden (bcs, VCD) zusammensetzt.

Ziel des Netzwerkes ist es, durch das interdisziplinäre Zusammenwirken verschiedenster Akteure aus dem Mobilitätsbereich die Idee der intelligenten Mobilität weiter zu entwickeln. Damit soll auch ein Beitrag zur Senkung von Kosten und CO2-Ausstoß geleistet werden.

mobilité engagiert sich in diesem Zusammenhang im Arbeitskreis „Das selbstfahrende Auto: Chancen, Risiken und Geschäftsmodelle". Der Arbeitskreis plant eine Veranstaltung zum Thema: "Das selbstfahrende Auto: Chancen und Risiken für die Stadtgesellschaft und den ÖPNV" am 28. Januar 2016 in Troisdorf.

 

 





Aktuelles und Themen

Lizenzierungsverfahren für E-Tickets des Baden-Württemberg-Tarifs

von  Jörg Sarnes
Im Auftrag der NVBW – Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg – entwickelte die mobilité Unternehmensberatung zusammen mit Kunz Rechtsanwälte und DIKS Consult ein innovatives Lizenzierungsverfahren für E-Tickets im ÖPNV. Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg und die NVBW haben nun im EU-Amtsblatt eine Bekanntmachung für die Vergabe der Lizenzen...
Lesen Sie mehr

mobilité wiederholt zu den besten Unternehmensberatungen gewählt

von  Jörg Sarnes
Die mobilité Unternehmensberatung wurde in der von "brand eins Wissen" und dem Online Statistik-Portal "Statista" durchgeführten Untersuchung wiederholt zu den besten Unternehmensberatungen 2017 gewählt. Etwa 3.300 Branchen-Insider auf Kundenseite und in den Beratungsunternehmen haben in der durchgeführten Befragung über die "besten Unternehmensberater in...
Lesen Sie mehr

Wie trägt Mobilitätsmanagement zur Kosteneffizienz bei?

von  Jörg Sarnes

Wir erleben im Verkehrsbereich zurzeit einen fundamentalen Umbruch:

Die Mehrheit der Bürger strebt eine flexiblere und nachhaltigere Mobilität an, die sich nicht mehr auf ein Verkehrsmittel konzentriert, sondern davon lebt, unterschiedliche Verkehrsmittel – mal einzeln, mal kombiniert – zu nutzen. Lesen Sie mehr

Artikel Archiv

"Unternehmen bewegen"
Was uns bewegt und was uns bewegt hat:
Hier finden Sie unser Archiv und Rückblick auf frühere Meldungen und Themen.


BDU Mitglied