Archiv

Mitarbeit am NiMo-Maßnahmenkatalog für autonomes Fahren

Auch mobilité ist aktives Mitglied im interdisziplinären Netzwerk für intelligente Mobilität (NiMo) und  beteiligt sich seit langer Zeit aktiv an der Erarbeitung neuer Konzepte und Ideen. So auch in den vergangenen zwei Jahren, seitdem sich das Netzwerk intensiv mit dem autonomen Fahren und den Auswirkungen davon beschäftigt hat. In verschiedenen Strategie-Workshops,...
Lesen Sie mehr

mobilité in neuer Gesellschafterstruktur

Wer die Mobilität der Zukunft erfolgreich gestalten möchte, braucht ganzheitliche Strategien und versierte Mitstreiter. Das ist ein Grund, warum mobilité seit vielen Jahren erfolgreich mit BSL Transportation Consultants zusammenarbeitet. In vielen Projekten haben sich unsere Beratungsschwerpunkte ideal ergänzt. Um diese Kooperation weiter zu intensivieren und gleichzeitig die...
Lesen Sie mehr

Lizenzierungsverfahren für E-Tickets des Baden-Württemberg-Tarifs

von  Jörg Sarnes
Im Auftrag der NVBW – Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg – entwickelte die mobilité Unternehmensberatung zusammen mit Kunz Rechtsanwälte und DIKS Consult ein innovatives Lizenzierungsverfahren für E-Tickets im ÖPNV. Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg und die NVBW haben nun im EU-Amtsblatt eine Bekanntmachung für die Vergabe der Lizenzen...
Lesen Sie mehr

mobilité wiederholt zu den besten Unternehmensberatungen gewählt

von  Jörg Sarnes
Die mobilité Unternehmensberatung wurde in der von "brand eins Wissen" und dem Online Statistik-Portal "Statista" durchgeführten Untersuchung wiederholt zu den besten Unternehmensberatungen 2017 gewählt. Etwa 3.300 Branchen-Insider auf Kundenseite und in den Beratungsunternehmen haben in der durchgeführten Befragung über die "besten Unternehmensberater in...
Lesen Sie mehr

Wie trägt Mobilitätsmanagement zur Kosteneffizienz bei?

von  Jörg Sarnes

Wir erleben im Verkehrsbereich zurzeit einen fundamentalen Umbruch:

Die Mehrheit der Bürger strebt eine flexiblere und nachhaltigere Mobilität an, die sich nicht mehr auf ein Verkehrsmittel konzentriert, sondern davon lebt, unterschiedliche Verkehrsmittel – mal einzeln, mal kombiniert – zu nutzen. Lesen Sie mehr

Aktuelles und Themen

Smart Cities: Jahrhundertchance oder digitaler Irrweg?

von  Jörg Sarnes
Kommunen droht Verlust der Gestaltungshoheit – Anbieter digitaler Geschäftsmodelle drängen in den Öffentlichen Sektor – Sektoren wie Energie, Verkehr, Wohnen oder Umwelt müssen gekoppelt werden – Zielbild und Strategie sind Chefsache | BDU hat die Ergebnisse des Thinktanks »Smart Cities« unter Mitwirkung von mobilité in einem Themendossier veröffentlicht.      ...
Lesen Sie mehr
BDU Mitglied